Turmsanierung Kirche Brandis

Die Innensanieurng der Stadtkirche Brandis konnte in den Jahren 2020 bis 2022 erfolgen. Dies war nur möglich durch die große Spendenbereitschaft von vielen einzelnen Spenderinnen und Spendern. Rund 40.000 Euro Spenden gingen dafür ein.

Nun begann Anfang Juli 2022 die Sanierung der Außenhülle des Brandiser Kirchturmes. Bis Mitte August dauerten die komplizierten Gerüstarbeiten. Nur an der Seite zur Feuerwehr reicht der Turm bis zum Erdboden. Um die Dächer an den drei anderen Seiten zu überbauen, mussten lange Stahlträger eingehoben werden. Ziel ist die Außensanierung des Kirchturmes bis zur Höhe der Zifferblätter. Besonders auf der Nord- und Südseite gibt es eine Reihe von größeren Schadstellen im Putz, die das Eindringen von Wasser in das Mauerwerk und in die Kirche befürchten lassen. Der schadhafte Putz wird erneuert und die Fensterlaibungen und Holz-Fensterläden werden repariert und aufgearbeitet. Auch der Blitzschutz wird kontrolliert und überarbeitet. Zuletzt wird der neue Farbanstrich erfolgen.

Auch die vier Zifferblätter wurden abgenommen und erhalten einen neuen Anstrich. Natürlich kommen sie danach wieder an ihren Platz zurück. Dann kann man auch die Zeit wieder gut ablesen.

Möglich wurden die Arbeiten durch eine Förderung aus Mitteln des europäischen Leader-Fonds in Höhe von 200.000 Euro sowie durch Zuschüssen der Landeskirche, aus Eigenmitteln der Kirchgemeinde und Spenden.

290.000 Euro sind für die Arbeiten veranschlagt, die spätestens bis Jahresende 2022 abgeschlossen sein sollen.

Gerüstarbeiten
Abnahme der Zifferblätter