Spendenprojekt Altar und Kanzel Brandis

Ein großes „Danke“ steht an erster Stelle: rund 40.000 Euro wurden seit 2019 für die Innensanierung von vielen Spenderinnen und Spendern gegeben. Ein eindrucksvolles Ergebnis! Nur dadurch sind nun auch die Arbeiten in der Brauthalle möglich, die im Sommer abgeschlossen werden.
Von vornherein nicht in diesem Projekt vorgesehen waren die Erneuerung, Reparatur und Restaurierung von Altar und Kanzel und der Vorhangmalerei dahinter. Nach Einschätzung der Fachleute besteht jedoch auch hier dringender Handlungsbedarf. Genau zur Einweihung der Kirche kam der Bescheid der Denkmalbehörde, dieses neue Vorhaben mit 24.000 Euro zu fördern. Die Gesamtkosten betragen 49.000 Euro. Die Chance der Förderung wollen wir nutzen und die fehlenden 25.000 Euro aufbringen. Neben schon vorhandenen Eigenmittel und einem Zuschuss der Landeskirche kommt es auch hier wieder auf das Engagement Vieler an, die dieses Ziel wohlwollend mit ihrer Spende unterstützen.
Die Arbeiten der Restauratorinnen konnten im Juli beginnen und im Oktober dieses Jahres (2021) erfolgreich abgeschlossen werden. Nun lächeln die Engel im Altaraufsatz wieder fröhlich! Zu den Arbeiten gehörten:

  • Ergänzung fehlender Holzteile, Reparatur von Bruchstellen und Befestigen von losem Schnitzwerk
  • Festigung und Ergänzung der Farbfassung
  • Restaurierung des Bekrönungskreuzes auf dem Altar (dieses fehlt seit 50 Jahren, wurde aber wiederentdeckt)
  • Reinigung aller Oberflächen
  • Putzaustausch, Ergänzung und Hinterfüllung vonHohllagen bei der Vorhangmalerei
  • Entfernen von Salzen und mikrobiellem Befall

Um die Arbeiten auch finanziell zu einem guten Abschluss bringen zu können, bitten wir Sie herzlich um Unterstützung!

Spendenkonto:
Kassenverwaltung Grimma
IBAN: DE 61 3506 0190 1670 4090 38
Bitte Verwendungszweck „RT 3110 Altar und Kanzel Brandis“ angeben

Geben Sie bitte die Anschrift an, dann erhalten Sie eine Spendenbescheinigung. Gern können Sie Ihre Spende auch im Pfarramt abgeben.

Im Namen des Kirchenvorstandes
                                                                              Pfarrer Christoph Steinert