Veranstaltungen/Konzerte

Offene Kirchen

Ab Ostern bis zum Reformationstag (31. Oktober) sind unsere Kirchen in Brandis, Beucha und Albrechtshain regelmäßig für Besucher geöffnet.
Kirche Brandis:
jeden Sonnabend 14.00 – 16.30 Uhr, auch Ostermontag, Christi Himmelfahrt und Pfingstmontag
Kirche Beucha:
jeden Sonntag und Feiertag 14.00 – 17.00 Uhr

Gemeindefahrt am 28. August ins Neuseenland   

Am Sonntag, 28. August geht es auf Bustour durch das Leipziger Neuseenland. Unter dem Motto „Vom Bergbau zur Seenplatte“ führt die Route unter anderem zum Markleeberger See, zum Störmthaler und auch zum Zwenkauer See. Als Höhepunkt fährt der Bus direkt in den aktiven Tagebau, entlang der Bandanlagen und zum Kohlemischplatz. Im Tagebau gibt es ein deftiges Picknick. Am Nachmittag wird die Gustav-Adolf-Gedenkstätte in Lützen besucht.

Abfahrt Brandis, Markt: 9.00 Uhr, Beucha, Kirchberg: 9:10 Uhr
Rückkehr gegen 17.30 Uhr, Kosten: 60 Euro einschließlich Picknick und Kaffeetrinken.

Anmeldung bitte in den Pfarrämtern Brandis und Beucha.


Saxophon und Orgel, Beucha, Freitag, 2. September, 19.00 Uhr

Der Saxophonist Christoph Enzel gibt am Freitag, 2. September, zusammen mit dem Organisten Thomas Noll in der Bergkirche Beucha ein Konzert.

Ausgehend von einigen Sätzen der “Rosenkranzsonaten” Ignaz Bibers begeben sich Noll und Enzel auf die Suche nach der gemeinsamen Klanglichkeit von Saxophon und Orgel. Neben Eigenkompositionen und Improvisationen erklingen Werke von Marin Marais und Philip Glass.

Thomas Noll studierte Orgel in Freiburg/Breisgau. Seit 1990 lebt er in Berlin und war Kantor an der Ev. Sophienkirche in Berlin-Mitte. Als Saxophonist gastiert Christoph Enzel regelmäßig bei vielen renommierten Orchestern. Er ist Tenorsaxophonist des Saxophonquartetts clair-obscur. Ein Abend zum Sich-zurücklehnen und zum entspannten Zuhören.
Achtung, Terminänderung! Das Konzert findet schon am Freitag, 2. September, 19.00 Uhr statt.

Der Eintritt kostet 8 Euro.


Gottesdienst zum Schulanfang: Sonntag, 4. September, 10.00 Uhr, Stadtkirche Brandis

Mit diesem Gottesdienst starten wir in das neue Schuljahr und laden besonders die Schulanfänger mit ihren Familien dazu ein. Auch die Konfirmanden der 7. Klasse begrüßen wir an diesem Tag.


Tag des offenen Denkmals, 11. September – Offene Kirche in Brandis

Am 2. Sonntag im September wird deutschlandweit der Tag des offenen Denkmals begangen.

In Brandis wird am 11. September von 14.00 bis 16.30 Uhr die Kirche für Besucher offen stehen. Bis Ende Oktober ist die Kirche zudem regelmäßig an jedem Sonnabend von 14.00 bis 16.30 Uhr geöffnet. Dabei kann auch die Ausstellung „Brandis von oben“ besichtigt werden.


Sommerliche Weisen – Gesang und Orgel in der Kirche Albrechtshain, 11. September, 17.00 Uhr

Zum Ausklang der Sommerzeit laden wir Sie am 11. September, 17.00 Uhr herzlich zu einer musikalischen Stunde in die Albrechtshainer Kirche ein.

Vertraute Weisen, unbekannte Melodien und manch kurze Anekdote zur Entstehung der Lieder laden ein zum Erinnern und Schmunzeln. Sängerin Doreen Busch (Weißenfels) und Christine Heydenreich (Markkleeberg) an Klavier und Orgel gestalten den Abend.
der Eintritt ist frei, um eine Spende wir gebeten.


Theaterstück „Der Kleine Prinz“ Jugendtheaterprojekt
16.09. Brandis, 17.09. Leulitz, 23.09. Borsdorf, 25.09. Beucha

Die Theatergruppe – Jugendliche aus Brandis, Polenz und Beucha – begannen im April mit den Proben für das neue Theaterstück. Nach dem durch Corona zwei Jahre keine Proben und Aufführungen möglich waren, startet nun wieder diese kreative und intensive Arbeit von und mit Jugendlichen. Theater spielen ist ein Abenteuer mit viel Lachen, Übungen, Proben Kostüme probieren, Requisiten anfertigen und immer wieder proben. Schauen Sie selbst, wie die Jugendlichen das Stück mit großer Spielfreude in Szene setzen.

„Der Kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry ist ein poetisches modernes Märchen mit Tiefgang. Ein Pilot, der in der Wüste notlanden muss, trifft dort den kleinen Prinzen. Dieser stammt von einem winzigen Planeten. Er hat dort seine geliebte, aber schwierige Rose zurückgelassen, um andere Menschen kennenzulernen. Er trifft beispielsweise einen mächtigen König, den vielbeschäftigten Geschäftsmann und einen Laternenanzünder. Freundschaft, die der kleine Prinz eigentlich sucht, findet er dabei nicht. Die findet er erst, als er den Fuchs trifft, der ihm sein Geheimnis anvertraut: Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Im Buch und in der Bühnenfassung geht es um den Wert von Freundschaft und Verantwortung und um die seltsame Erwachsenenwelt.

Lassen Sie sich die Aufführung nicht entgehen:
Freitag, 16. 09., 19.30 Uhr, Kirche Brandis

Sonnabend, 17. 09., 19.00 Uhr, Kirche Leulitz

Freitag, 23. 09., 19.30 Uhr Kirche Borsdorf

Sonntag, 25. 09., 19.30 Uhr Kirche Beucha

Der Eintritt ist frei.


Wir feiern Erntedank: 18. und 25. September

18. September:
Brandis: 10.00 Uhr, anschließend Mittagsimbiss
Beucha: 14.00 Uhr, anschließend Kaffee und Kuchen und 16.30 Konzert des Chores „Germania“ aus Gerichshain

Erntegaben sind willkommen am Sonnabend, 17. September
Beucha: 10.00 bis 12.00 Uhr
Brandis: 17.00 bis 18.00 Uhr

25. September:
Albrechtshain: 10.00 Uhr
Polenz: 14.00 Uhr

Erntegaben sind willkommen am Sonnabend, 24. September
Albrechtshain: 10.00 bis 11.00 Uhr
Polenz: 17.00 bis 18.00 Uhr


Bibel trifft Literatur, Mittwoch, 21. September, 19.30 Uhr, Gemeindesaal Beucha,

Nach dem Start des neuen Projektes im Juni laden wir am 21. September zum nächsten Abend ein unter dem Motto: „Bibel trifft Literatur“. In vielen literarischen Texten werden Motive der Bibel aufgegriffen, manchmal direkt, manchmal verfremdet. Es ist spannend, wie biblische Erzählungen mit Literatur aus Gegenwart und Vergangenheit korrespondieren, sich gegenseitig erläutern und zugleich doch eigenständig bleiben. Dabei soll es zwanglos zugehen: Die Lesung und der anregende Austausch über das Gehörte an einem einladenden Ort stehen im Vordergrund. Wasser und Wein stehen bereit.

Am Mittwoch, 21. September, 19.30 Uhr, geht es im Gemeindesaal in Beucha am Kirchberg um „Weisheiten“. Weisheitstexte der Bibel treffen dabei auf Abschnitte aus dem Buch „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry. Es gibt im Alten Testament ein Buch der Weisheit und ein Buch der Sprüche. Diese Bücher sind relativ unbekannt und dennoch stammen daraus viele bis heute bekannte Sprichwörter und Lebensweisheiten, zum Beispiel: „Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein“. In Korrespondenz dazu treten die Weisheiten des „Kleinen Prinzen“, der merkt, dass man nur mit dem Herzen gut sieht und das Wesentliche für die Augen unsichtbar ist.

Ein weiterer Abend ist am 23. November geplant. Herzliche Einladung!


Trauerkaffee, Beginn am 28. September, 16.00 Uhr, Gemeindesaal Brandis

Für verwitwete Frauen und Männer und ihre Angehörigen möchten wir gern ein Trauerangebot schaffen. Das Trauerkaffee wird jeden letzten Mittwoch im Monat ab 16 Uhr im Gemeindesaal oder im Kirchgarten der Kirchgemeinde Brandis stattfinden. Das Treffen steht allen Interessierten, unabhängig von der Kirchenzugehörigkeit, offen. Wir möchten damit in einem geschützten Rahmen eine Gesprächs- und Austauschmöglichkeit für trauernde Frauen und Männer und ihre Angehörige schaffen. Ich bin Annika Eckert, wohne in Brandis und bin ausgebildete Trauerbegleiterin. Gern gehe ich mit Ihnen gemeinsam ein Stück ihren Weg der Gefühle, Empfindungen und Bedürfnisse der Trauerbewältigung. Wir gehen den Weg mit der Trauer, den Weg durch die Trauer und den Weg mit der Erinnerung ins Leben hinein.

Das erste Trauerkaffee wird am 28. September sein.

Ich bitte aus organisatorischen Gründen um eine vorherige telefonische Anmeldung und ein erstes kurzes Kennenlernen. (Telefon 034292/869536, Mobil 015128841465, Mail praxis@beratung-eckert.de)


Leipziger Streichtrio in Beucha, Sonnabend, 1. Oktober, 17.00 Uhr

Am 1. Oktober erklingt in der Bergkirche Beucha Kammermusik. Das „Leipziger Streichtrio“ spielt Werke von Bach, Beethoven, E. von Dohnanyi u. a.

2019 wurde das Leipziger Streichtrio gegründet. Es setzt sich aus Mitgliedern des MDR Sinfonieorchesters Leipzig und der Hamburger Symphoniker zusammen.

Dem Trio gehören der Geiger Adrian Iliescu, der Bratschist Atilla Aldemir und der Cellist Rodin Moldovan an.

Adrian Iliescu wirkt als Solocellist und Atilla Aldemir als Solobratschist im MDR-Sinfonieorchester mit. Adrian Iliescu vervollständigt als 1. Konzertmeister der Symphoniker Hamburg das Trio. Herzliche Einladung zu diesem Kammerkonzert. Es beginnt 17:00 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro.


„Wie ich diese Stunde liebe“ – Konzert mit dem Brandiser Bläserquintett, 9. Oktober, 17.00 Uhr, Kirche Brandis

Am Sonntag, 9. Oktober, beginnt 17.00 Uhr das Konzert in der Brandiser Stadtkirche.
Wie bei den erfolgreichen Programmen der letzten Jahre überwiegt die leichte Muse, ohne das die Klassik zu kurz kommt. Nach Werken von Johann Sebastian Bach, Henry Purcell und Felix Mendelssohn Bartholdy folgt ein größerer Abschnitt beliebter Evergreens, danach Walzer, Marsch, Polka und Potpourri. 

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.