Veranstaltungen/Konzerte

Offene Kirchen

Ab Ostern bis zum Reformationstag (31. Oktober) sind unsere Kirchen in Brandis, Beucha und Albrechtshain regelmäßig für Besucher geöffnet.
Kirche Brandis:
jeden Sonnabend 14.00 – 16.30 Uhr, auch Ostermontag, Christi Himmelfahrt und Pfingstmontag
Kirche Beucha:
jeden Sonntag und Feiertag 14.00 – 17.00 Uhr


Weltgebetstag in Machern am 3. März, 19.00 Uhr

Rund 180 km trennen Taiwan vom chinesischen Festland. Doch es liegen Welten zwischen dem demokratischen Inselstaat und dem kommunistischen Regime in China. Die Führung in Peking betrachtet Taiwan als abtrünnige Provinz und will es „zurückholen“ – notfalls mit militärischer Gewalt. Das international isolierte Taiwan hingegen pocht auf seine Eigenständigkeit. Als Spitzenreiter in der Chip-Produktion ist das High-Tech-Land für Europa und die USA wie die gesamte Weltwirtschaft bedeutsam. Seit Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine kocht auch der Konflikt um Taiwan wieder auf.

In diesen unsicheren Zeiten haben taiwanische Christinnen Gebete, Lieder und Texte für den Weltgebetstag 2023 verfasst. Am Freitag, dem 3. März, feiern Menschen in über 150 Ländern der Erde diese Gottesdienste. „Ich habe von eurem Glauben gehört“, heißt es im Bibeltext (Epheser 1,15-19). Wir wollen hören, wie die Taiwanerinnen von ihrem Glauben erzählen und mit ihnen für das einstehen, was uns gemeinsam wertvoll ist: Demokratie, Frieden und Menschenrechte.

Frauen und Männer sind herzlich eingeladen am 3. März, 19.00 Uhr, zum Weltgebetstag nach Machern in den Gemeindesaal, Dorfstraße 15.


Bibelwoche zur Apostelgeschichte in Brandis und Beucha, 19. – 23. März

Mit den Abschnitten aus der Apostelgeschichte tauchen wir in der diesjährigen Bibelwoche in die ausgesprochen spannende Zeit ein, in der aus einer kleinen Schar die Gemeinde Jesu Christi wird. Das Christentum tritt erstmals öffentlich in Erscheinung. Dabei werden die Merkmale der christlichen Gemeinschaft sichtbar, bilden sich zaghaft erste kirchliche Strukturen und müssen natürlich auch Konflikte bewältigt werden. Gerade heute, wenn wir nach der Zukunft der Kirche fragen, ist es ein Gewinn, sich intensiver mit ihren Wurzeln zu beschäftigen. Dazu gibt es in der Apostelgeschichte des Neuen Testamentes viel zu entdecken. Herzliche Einladungen zur Bibelwoche in Brandis und Beucha.

Sonntag, 19. März, 10:00 Uhr Brandis, Gottesdienst

dann jeweils 19:30 Uhr im Gemeindesaal

Montag, 20. März, Brandis  „Gemeinsam“ (Apostelgeschichte 4, 32-37), Pfrn. Messerschmidt

Dienstag. 21. März, Beucha „füreinander“ (Apostelgeschichte 6, 1-7), Pfr. Steinert

Mittwoch, 22. März, Brandis           „mit dem Heiligen Geist“ (Apostelgeschichte 8, 4-25), Frau Krause

Donnerstag, 23. März, Beucha        „aus dem Gefängnis heraus“ (Apostelgeschichte 12, 1-24), Pfr. Handschuh


Kammerkonzert mit Bach-Kantate
26. März, 17.00 Uhr, Gemeindesaal Brandis


Am Sonntag, 26. März, erklingt 17:00 Uhr im Gemeindesaal Brandis die Kantate „Tilge, Höchster, meine Sünden“ (BWV 1083) von Johann Sebastian Bach für 2 Solostimmen und Streichinstrumente.
Bach bearbeitete in dieser Kantate die bekannte Stabat-Mater-Vertonung seines italienischen Musikerkollegen Giovanni Battista Pergolesi. Bach war am kompositorischen Geschehen in Europa immer sehr interessiert und schätzte das 1736 komponierte Werk Pergolesis offenbar so hoch, dass er das musikalische Material bis auf wenige Anpassungen weitgehend unverändert übernahm. Der Text basiert bei Bach auf dem Psalm 51.
Es singen Carolin Creutz-Moritz (Sopran) und Michael Pommer (Bassbariton). Es spielt das Ensemble Concertino aus Markkleeberg, das sich seit 2019 vor allem der alten Musik verschrieben hat.


Trauerkaffee, monatlich am letzten Mittwoch 16.00 Uhr, Gemeindesaal Brandis

Für verwitwete Frauen und Männer und ihre Angehörigen möchten wir gern ein Trauerangebot schaffen. Das Trauerkaffee wird jeden letzten Mittwoch im Monat ab 16 Uhr im Gemeindesaal oder im Kirchgarten der Kirchgemeinde Brandis stattfinden. Das Treffen steht allen Interessierten, unabhängig von der Kirchenzugehörigkeit, offen. Wir möchten damit in einem geschützten Rahmen eine Gesprächs- und Austauschmöglichkeit für trauernde Frauen und Männer und ihre Angehörige schaffen. Ich bin Annika Eckert, wohne in Brandis und bin ausgebildete Trauerbegleiterin. Gern gehe ich mit Ihnen gemeinsam ein Stück ihren Weg der Gefühle, Empfindungen und Bedürfnisse der Trauerbewältigung. Wir gehen den Weg mit der Trauer, den Weg durch die Trauer und den Weg mit der Erinnerung ins Leben hinein.

Das erste Trauerkaffee war am 28. September, die nächsten werden am 30. November und am 21. Dezember sein.

2023: 25. Januar, 29. März, 26. April, 31. Mai, 28. Juni

Frau Eckert bittet um eine telefonische Voranmeldung, um einen ersten Kennenlerntermin zu vereinbaren. Erst dann erfolgt der erste Schritt in die Gruppe. (Telefon 034292/869536, Mobil 015128841465, Mail praxis@beratung-eckert.de)